15 Online-Portale, die du an der FAU kennen musst

Wetten, dass dir nicht alle eingefallen wären?


 

1. Campo

Wenn du diesen Artikel liest, hast du das erste Portal vermutlich bereits gefunden: Campo ist die erste Anlaufstelle für Immatrikulationsanträge oder Studienplatzbewerbungen in den meisten Fächern. Ab November werden hier auch die Masterbewerbungen verwaltet, was bisher über das Portal MoveIn geschehen ist. Wer allerdings ganz neu an der FAU ist, der wird auf Campo zunächst nicht lange verweilen, denn erst einmal muss er zu…
 

2. idm

Das Identity-Management-Portal gibt dir dein Gesicht an der Uni. Solange du dich hier nicht registriert hast, existierst du sozusagen gar nicht.
 

3. UnivIS

Wer seine Identität erfolgreich gemanaget hat, findet im UnivIS als nächstes alles Mögliche, um das Studium zu organisieren. Startet die Vorlesung um 8:00 oder um 8:15 Uhr? Wie lauten die Koordinaten des Hörsaals? Wie die Telefonnummer des Dozenten? Sogar Stellenangebote und eine Möbel- und Rechnerbörse finden sich im UnivIS. Und natürlich die Möglichkeit, den Stundenplan zusammenzustellen…
 

4. StudOn

Und wer schlussendlich erfolgreich in der Vorlesung sitzt, bekommt meist zunächst ein ominöses Passwort verkündet. Das dient der Kursanmeldung auf StudOn, wo sich vor allem Lehrmaterialien herunterladen lassen. Mit einem ausgedruckten Skript ist das schlechte Gewissen gleich nur noch halb so groß, wenn man nicht mitschreibt.
 

5. mein campus

Die Auswirkungen der eigenen Faulheit findet man dann zumeist auf mein campus, wo bei vorheriger rechtzeitiger Prüfungsanmeldung Noten eingetragen werden. In der digitalen Studentenkanzlei lassen sich auch allerlei nützliche Formulare und Bestätigungen, z.B. Immatrikulationsbescheinigungen, herunterladen.
 

6. OPAC

Wenn die Prüfungszeit vorbei ist, geht es für viele Studenten ans Schreiben von Hausarbeiten. Der Online-Katalog der Universitätsbibliothek ist dabei unverzichtbar für Literaturrecherchen.
 

7. Gateway Bayern

Aber auch die Magazine der Erlanger Unibib sind endlich manche Bücher sind hier einfach nicht vorrätig. Glücklicherweise muss niemand für fehlende Bücher weite Wege in andere Unistädte auf sich nehmen: Im Gateway Bayern ist eine kostenlose Fernleihe möglich, übrigens auch über die Grenzen Bayerns hinaus.
 

8. Oktis

Wer in den Semesterferien oder fürs Auslandspraktikum noch entferntere Grenzen überwinden möchte, kann sich mit einem kostenlosen Kurs am Sprachenzentrum vorbereiten. In den Ferien werden Intensivkurse gegen einen geringen Kostenbeitrag angeboten. Die Sprachenvielfalt reicht von Arabisch über Isländisch bis hin zu Swahili und Türkisch. Die Anmeldung erfolgt über Oktis.
 

9. FAU-Mail

Im Mailportal kann die Uni-Mailadresse verwaltet werden das ist aber nicht nötig, sofern man im idm-Portal eine Weiterleitung an die private Mailadresse eingerichtet hat.
 

10. FAUbox

50 Gigabyte Cloudspeicher? Kriegt jeder Student kostenlos! In der FAUbox lassen sich so alle wichtigen Dokumente und Dateien speichern.
 

11. Videoportal

Wer ungerne persönlich in die Vorlesungen geht oder sich auf einem fachfremden Gebiet weiterbilden möchte, kann mal im Angebot der Videoplattform stöbern. Das Beste: Man kann Vorschläge einreichen, welche Lehrveranstaltungen als nächstes gefilmt werden sollen. Mit etwas Glück kann man dem Prof dann im kommenden Semester von zuhause aus zuhören.
 

12. Blogdienst

Wer sich über Hausarbeiten und Facebook hinaus der Welt mitteilen und den eigenen Schreibdrang ausleben möchte, kann dank der Uni quasi zum richtigen Blogger werden. Der Blogdienst ermöglicht das Erstellen einer eigenen Internetpräsenz auch für private Zwecke. Unser Tipp: Lieber Autor bei V werden.
 

13. FAUprint

Einen Blick auf den Stand des Druckkontos für die CIP-Pools kann man in der RRZE-Druckabrechnung werfen. In manchen Studiengängen erhalten Studenten übrigens kostenloses Druckguthaben, also am besten mal nachschauen oder informieren.
 

14. Hochschulsport

Wer sich schon die Vorlesungen auf Video ansieht, sollte zumindest in der Freizeit mal raus. Der Hochschulsport bietet verschiedene Kurse zu fairen Preisen an, die Anmeldung ist allerdings meist ein reines Glücksspiel.
 

15. docDaten

Und irgendwann, wenn all die Vorlesungen besucht und Prüfungen geschrieben hat, wenn man Haus-, Bachelor- und Masterarbeiten abgegeben hat, wenn man jedes Semester fleißig Basketball gespielt oder Tanzkurse belegt hat, wenn man zum renommierten Blogger aufgestiegen ist und die FAUbox an ihren Kapazitätsgrenzen kratzt, dann kommt vielleicht der Zeitpunkt, an dem man auch noch einen Doktor machen möchte. To whom it may concern: Die Registrierung von Promotionsvorhaben findet auf docDaten statt.
 
von Julia Weller

1 Gedanke zu „15 Online-Portale, die du an der FAU kennen musst

Kommentare sind geschlossen.