Das Prokrastinationsgedicht

In unserer letzten Printausgabe ist unser Prokrastinationsgedicht leider ein wenig untergegangen: Teile wurden durch einen anderen Text verdeckt. Deshalb posten wir es – passend zur Prüfungs- und Hausarbeitszeit – in Hülle und Fülle noch einmal hier für euch.

 

6 Wochen.
Es ist doch noch Zeit,
denke ich.
4 Wochen.
Ist doch noch Zeit,
entsorge mich.
2 Wochen.
Doch noch Zeit,
beruhige mich.
1 Woche,
und morgen fang ich an.

 

5 Tage,
entstresse mich.
4 Tage,
aber morgen fang ich wirklich an!
3 Tage,
vergrüble mich.
2 Tage,
und ich fang endlich an.
1 Tag,
entschließe mich:
Ist doch jetzt auch egal!

 

Von Joana Hammerer