Die Arena-Eröffnungsfeier

„Das ARENA Festival 2019 eröffnen zu können, ist für uns ein bisschen wie Heiligabend.“

So fassten die Moderatoren aus dem Technik- und dem Party-Team des 29. ARENA Festival of the young arts sehr treffend zusammen, was wohl allen Mitgliedern, Freunden und Förderern an der Eröffnung des diesjährigen Festivals durch den Kopf ging. 

 

Nach knapp acht Monaten Arbeit in den verschiedensten Bereichen der Festivalorganisation konnte bei der feierlichen Eröffnung am gestrigen Abend im Experimentiertheater, das uns freundlicherweise vom Institut für Theater- und Medienwissenschaft zur Verfügung gestellt wurde, endlich das Ergebnis genossen und gefeiert werden.

Foto: Julia auf der Maur

Das rote Accessoire, das jedes ARENA-Team-Mitglied zum ansonsten ganz in schwarz gehaltenen Outfit als Highlight gesetzt hatte, blieb insbesondere bei den beiden Moderatoren in Form roter Samtschuhe in Erinnerung.

Foto: Julia auf der Maur

Aber nicht nur das Team stand gestern im Vordergrund, sondern auch all die Menschen, ohne deren Unterstützung eine Realisierung des Festivals Jahr für Jahr nicht möglich wäre. So trugen auch unsere Schirmherr*innen, beziehungsweise deren Vertreter*innen etwas zum Abend bei. In ihren Reden reflektierten Frau Prof. Dr. Kopp, Frau Lender-Cassens und Frau Steinert-Neuwirth über die Geschichte des Festivals, die Entwicklung und die lange Zeit für die dieses, mittlerweile fest in die Erlangener Kulturszene etablierte, Festival bereits besteht. Die persönliche Begeisterung und Leidenschaft für das rein studentisch organisierte Festival für alle Anwesenden spürbar, motivierte für die anstehende Festivalzeit und konnte auch in Gesprächen während des Sektempfangs weitergeführt werden.

 

Foto: Julia auf der Maur
Foto: Julia auf der Maur

Auch unseren langjährigen Sponsoren bleibt an dieser Stelle natürlich noch zu danken, die uns durch ihre finanzielle Hilfe erlauben, Locations anzumieten, für Verpflegung zu sorgen und Künstler*innen aus aller Welt einzuladen. Abgerundet wurde die Eröffnungsfeier durch eine Ansprache von Lisa und Lexi aus der Künstlerischen Leitung, die Probleme in der Organisation eines solchen Festivals thematisierte und in das Motto von diesem Jahr: Schuld und Bühne einleitete. Die Eröffnungsfeier zeichnete ein kritisches und viel diskutiertes Festival voraus und machte definitiv Lust auf viele spannende Performances, Vorträge und Konzerte, kurzum eine wundervolle Festivalzeit.

Foto: Julia auf der Maur

An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle unsere Sponsoren, ohne die dieses Festival nicht möglich wäre.

 

Von ARENA / Julia Hänsler

Die Festivalzeitschrift von Arena… of the young arts, das diese Woche stattfindet, erscheint auf unserem Onlineblog. Ihr lest alle Artikel hier.