Weihnachten ist noch nicht vorbei! Deshalb präsentieren wir hier eine kleine Auswahl an Weihnachtsfilmen, die ihr vielleicht noch nicht gesehen habt, oder vielleicht wieder sehen wollt.

 

Klaus (2019, Pablos) – Animationsfilm

Der Postbote Jesper wird auf eine Insel irgendwo in den Norden versetzt und darf erst nach 6.000 abgestempelten Briefen in sein wohlhabendes Leben zurückkehren. Das Problem? In Jespers neuem Zuhause herrscht tiefe Rivalität zwischen zwei Gruppen. Die Einheimischen tauschen wenig Worte aus, geschweige denn Briefe. Doch dann lernt er den mysteriösen Zimmermann Klaus mit einem Schuppen voller Spielsachen kennen und die beiden schmieden einen Plan.

Weihnachtsstimmung: 🎄🎄

Kitsch: 🎄🎄🎄

Spannung: 🎄🎄

Kreativität: 🎄🎄🎄🎄🎄

Storyline: 🎄🎄🎄🎄

 

Fazit:

Ein süßer Film über den Ursprung von Weihnachten, mit viel Liebe zum Detail und Witz und spannendem Spiel mit Helligkeit und Farbgebung in der Animation.

 

 

Weihnachten zuhause (2019, Sørensen) – Serie

Johanne ist 30 Jahre alt, Single und eigentlich zufrieden damit – im Gegensatz zu ihrer Familie. Mit der Vorahnung Weihnachten wieder am Kindertisch sitzen zu müssen, verkündet Johanne, sie habe jetzt einen Freund. Damit hat sie genau 24 Tage Zeit, um einen zu finden. In 6 Episoden datet sie etliche Männer auf der Suche danach, was sie eigentlich im Leben will.

Weihnachtsstimmung: 🎄🎄🎄🎄

Kitsch: 🎄

Spannung: 🎄🎄🎄

Kreativität: 🎄🎄

Storyline: 🎄🎄🎄

 

Fazit:

Eine mitfühlende norwegische Produktion über das Single-sein mit 30 Jahren und das Auf und Ab im Selbstfinden; mit einem fiesen Cliffhanger am Ende.

 

 

The Knight before Christmas (2019, Mitchell) – Spielfilm

Durch eine Zauberin wurde der mittelalterliche Ritter Sir Cole in die Gegenwart geschickt, um bis Weihnachten seine wahre Bestimmung zu finden. In der modernen Zeit kämpft er mit den Hürden des Alltags, einem widerspenstigen Eisen-Ross und „Zauberkisten, die für Unterhaltung sorgen“, während er versucht eine Heldentat zu vollbringen. Als er jedoch auf die junge Highschool-Lehrerin Brooke trifft, verliebt er sich.

Weihnachtsstimmung: 🎄🎄🎄🎄🎄

Kitsch: 🎄🎄🎄🎄🎄

Spannung: 🎄🎄

Kreativität: 🎄🎄🎄

Storyline: 🎄

 

Fazit:

Eine kreative Idee, aus der man mehr hätte rausholen können, sodass es dem Film nun an einer Geschichte fehlt und manchmal etwas parodierend wirkt, jedoch perfekt für seichte, eingekuschelte Vorweihnachtstage ist.

 

 

Der Kleine Lord (1980, Gold) – Spielfilm

Der britische Earl von Dorincourt lässt seinen zum einzigen Erben gewordenen Enkel Cedric aus den USA holen, um ihn für seine zukünftigen Aufgaben zu erziehen – Cedrics Mutter, die Witwe des jüngsten Sohnes des Earls, lässt der griesgrämige alte Earl aber nicht einmal auf dem Schloss wohnen. Der “kleine Lord” Cedric ändert mit seiner kindlichen Offenheit und unschuldigen Naivität aber alles – auch seinen Großvater.

Weihnachtsstimmung: 🎄🎄🎄🎄🎄

Kitsch: 🎄🎄🎄🎄

Spannung: 🎄🎄

Kreativität: 🎄🎄🎄

Storyline: 🎄🎄🎄🎄🎄

 

Fazit:

Ein richtiger Klassiker, der allein durch sein Tradition-sein schon irgendwie kitschig-schön ist und das Weihnachtsfest mit Nächstenliebe-Moral als Höhepunkt darstellt, aber auch als Möglichkeit für positive Veränderung.

 

Von Carla Ober und Luisa Baier