“Wissen ist Macht” – TechConference 2020

“Die Digitalisierung war erst der Anfang”, so lautet ein Zitat von Frank Thelen, einem der Unterstützer der TechConference 2020. Die TechAcademy e.V. fragte uns, ob wir ihren Gastbeitrag über die deutschlandweite Konferenz veröffentlichen können. Am Freitag, 6.11, findet diese in digitaler Form statt und jede*r ist willkommen, sich diese anzusehen.

 

Weltretter*innen gesucht! Kann Technologie die Welt retten? Und wenn ja, zu welchem Preis?

Kann Künstliche Intelligenz den Klimawandel bekämpfen? Wie können mit sozialen Netzwerken Coronavirus-Ausbrüche vorhergesagt werden? Was bedeutet das für die persönlichen Nutzerdaten? Welchen (immateriellen) Preis sollte die Gesellschaft bereit sein, für technologischen Fortschritt zu zahlen? Kurz gesagt: Wer will überhaupt durch Technologie gerettet werden?

Wenn dich diese Fragen interessieren, hast du vielleicht das Zeug, dich mit technologischem Rüstzeug auszustatten und die oder der nächste Weltretter*in zu werden! Getreu dem Motto „Wissen ist Macht“ wollen wir dir deine Grundausstattung für diese spannende Mission am Freitag, den 6. November, bei der TechConference 2020, die online und kostenfrei ist, vermitteln. So kannst du zu Hause Ideen finden, wie man die Welt retten kann.

Mit welchen Technologien können wir unsere Zukunft gestalten?

Alle Infos findest du unter: conference.tech-academy.io

Die ganztägige, deutschlandweite Online-Konferenz ist von der studentischen Initiative TechAcademy e.V., in Zusammenarbeit mit dem Career Service der Goethe-Universität Frankfurt und ELSA-Deutschland e.V. organisiert, um Antworten auf die oben genannten Fragen zu diskutieren. Die Konferenz richtet sich an Weltretter*innen, Studierende, Forschende, sowie Young Professionals und an die interessierte Öffentlichkeit. Ziel ist, dass du als Teilnehmer*in der Tech-Konferenz – gewappnet mit vielen Eindrücken und Inspirationen – zukünftig in die Fußstapfen unserer hochkarätigen Speaker treten kannst.

Diese sind beispielsweise der laut Tagesspiegel „bekannteste deutsche KI-Unternehmer“ Chris Boos, der Chief Sustainability Officer von SAP, Daniel Schmid, der oberste deutsche Datenschützer, Prof. Ulrich Kelber, Prof. Judith Simon als Mitglied des deutschen Ethikrates und der Datenethikkommission der Bundesregierung und auch der Internet-Privatsphäreforscher und Ökonom Prof. Bernd Skiera von der Goethe-Universität.

Auch Vertreter*innen von vier führenden internationalen Tech-Konzernen – Microsoft, Facebook, SAP und Salesforce, einem Anbieter für Cloud-Dienste, – sowie der Großbank ING und Lufthansa Industry Solutions geben dir Input zu den spannenden Fragen darüber, ob Technologie heute schon in der Lage ist, die Welt zu retten. Darüber hinaus wirst du auch Impulsvorträge von vielversprechenden, jungen Startups anhören können, die gesellschaftliche und unternehmerische Probleme mit Technologie lösen wollen: das Münchener Unicorn (d.h. ein Unternehmen, das von Investoren mit eine Milliarde Dollar bewertet wird) “Celonis”, das Frankfurter Climate Change Startup „right. based on science“, sowie der amerikanische Open-Source Softwarehersteller “RStudio”.

Die Konferenz wird durch ein Videostatement der Staatsministerin und Beauftragten der Bundesregierung für Digitalisierung, Dorothee Bär, eröffnet und durch Frank Thelen, einem der bekanntesten deutschen Tech-Investoren, unterstützt.

Die Botschaft von Frank Thelen für die TechConference und für dich als potentielle*r Teilnehmer*in ist: „Technologie ist der einzige Schlüssel, die Welt zu retten.”

Limitierte Tickets können kostenfrei über die Website conference.tech-academy.io reserviert werden.

Wir, das Team der TechAcademy und unsere Unterstützer freuen uns, dich am 6. November bei der Tech-Konferenz begrüßen zu dürfen! Hilf mit, technologisch versiert und kritisch reflektiert die Welt zu retten!

 

Ein Gastbeitrag von Pia Henning, Mitglied der TechAcademy Frankfurt