Hochschulwahl: Die Fachschaftsvertretungen

Zur bevorstehenden Hochschulwahl stellen wir euch die zu wählenden Gremien vor. Heute: Die Fachschaftsvertretungen eine Einrichtung, die es gleich fünfmal gibt.

 

Die hochschulpolitischen Strukturen sind kompliziert und das gilt in besonderem Maße für die Fachschaftsvertretungen (FSV). Die gibt es nämlich an jeder Fakultät, also insgesamt fünfmal. Je nach Studierendenzahl der Fakultäten werden verschieden viele Vertreter direkt in die FSV gewählt. Und zwar…

  • 15 an der Philosophischen Fakultät
  • 13 an der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät
  • 9 an der Medizinischen Fakultät
  • 11 an der Naturwissenschaftlichen Fakultät
  • 15 an der Technischen Fakultät.

 

Grafik: Stuve (https://stuve.fau.de/)

Jeder Student wählt also nur die Vertreter seiner eigenen Fakultät. Die Mitglieder in den FSVen kümmern sich nämlich insbesondere um die Belange der jeweiligen Studiengänge weil Philosophiestudenten vielleicht andere Bedürfnisse und Wünsche haben als Chemiker oder angehende Ärzte. Außerdem stellt jede FSV ihren eigenen Haushaltsplan auf.

Vertretung im Fakultätsrat und im Konvent

Ein wichtiges Instrument, mit dem die FSVen ihre Standpunkte und Beschlüsse umsetzen können, ist ihr Mitwirken im Fakultätsrat. Auch dieses Gremium gibt es an jeder Fakultät, es setzt sich zusammen aus den Dekanen und den Vertretern von Professoren, wissenschaftlichen und anderen Mitarbeitern sowie eben den Studierenden. Jede Fachschaftsvertretung entsendet die vier Mitglieder mit den meisten Stimmen bei der Hochschulwahl in den jeweiligen Fakultätsrat. Dort werden dann zum Beispiel Änderungen an Studiengängen beschlossen.

Auch im studentischen Konvent treten die FSVen stark in Erscheinung sie entsenden nämlich die Hälfte seiner Mitglieder. Von jeder Fakultät kommen drei Studentenvertreter auf diese Weise in den Konvent, die anderen 15 Konventsmitglieder werden von den Studierenden direkt gewählt. Was der Konvent so macht und welche Aufgaben er hat, haben wir in einem separaten Artikel beschrieben.

 

Die Fachschaftsvertretungen sind also sowohl eigenständiges Gremium mit eigenen Zuständigkeiten und Aufgaben als auch Entsendeorgan für die wichtigsten anderen Gremien auf Fakultäts- und Universitätsebene. Simon Gritzmann, Mitglied der FSV an der Philosophischen Fakultät, beschreibt die Arbeit so:

“Die FSV kümmert sich um große und kleine Belange: Vom neuen Glühweinkocher für die FSI, über das Sommerfest am 20.06. bis hin zur Vertretung unserer studentischen Anliegen gegenüber den Professoren im Fakultätsrat, wo z.B. Änderungen an Studiengängen beschlossen werden.”
Simon Gritzmann, FSV PhilFak

 


Nun liegt es an euch, liebe Leser: Am 19. und 20. Juni findet die diesjährige Hochschulwahl statt. An jedem der beiden Wahltage könnt ihr zwischen 9 und 15 Uhr eure Stimme im für euch zuständigen Wahlbüro abgeben.

Alle offiziellen Infos findet ihr übrigens auf wahlen.fau.de

Außerdem gibt es einen Wahl-O-Mat, den findet ihr hier: hochschulwahlkompass.de

Und was wähle ich genau? Das steht hier: stuve.fau.de

Mehr Artikel zur Hochschulpolitik: v-magazin.studierende.fau.de/hochschulpolitik/



von Julia Weller