Rezept: Giraffencreme

Dieses Dessert verdankt seinen etwas verrückten Namen dem kreativen Muster, das man mit seinen Zutaten kreieren kann. Es geht einfach und schnell und ist definitiv etwas für Cookie-Liebhaber. Hier erfahrt ihr, wie man Giraffencreme zubereitet.

 

Zutaten:

1 Dose Pfirsiche

1 Packung Cookies

500g Quark

250g Mascarpone

1 gehäufter Esslöffel Zucker

 

Zubereitung:

Zuerst die Pfirsiche abtropfen und den Saft in einer Schale oder einem Messbecher auffangen (der Saft ist noch praktisch für später). Anschließend die Pfirsiche gut pürieren.

Die Cookies in eine Tüte geben, diese zuhalten (ein bisschen Luft muss in der Tüte sein, sonst platzt sie) und mit einem beliebigen Gegenstand solange auf die Cookies einschlagen, bis sie kleine bis mittelgroße ‚Brösel‘ ergeben.

Am besten an dieser Stelle ein bisschen von dem Pfirsichpüree für die spätere Dekoration zur Seite legen.

Den Quark, die Mascarpone und die pürierten Pfirsiche nun in eine Schüssel geben und gut verrühren.

Je nach Belieben zum Süßen den abgetropften Saft der Pfirsiche hinzugeben (so spart man sich einen Großteil des Zuckers, der sonst dazu käme).

 

Schüssel/Gläser anrichten:

Jeweils eine Schicht Creme und eine Schicht Cookies abwechselnd in das Glas/die Schüssel füllen, bis diese fast voll ist.

Zur Dekoration am Ende ein bisschen übriggebliebenes Pfirsichpüree und etwas Cookiekrümel auf der fertigen Creme verteilen.

Und fertig 😊 Nur noch etwas kühlstellen und dann genießen!

 

Rezept und Bilder von Vanessa Pohl